STEWIS MEDIA PRODUCTIONS™

Stewis Media ist ein Kollektiv, das gegründet wurde, um die Ambitionen von drei in München ansässigen Multimedia-Produzenten zu fördern. Die Partner nutzen ihre individuellen Talente, ihren Hintergrund und ihre Spezialgebiete, um ein echtes MULTImedia-Produktionshaus zu schaffen. Von Audioprojekten wie Podcasts bis hin zu Foto– und Videoprojekten für Print-, Fernseh-, Theater- und Webproduktionen für eine Vielzahl von Kunden und Vertriebskanälen.

Seit 2016 konzentriert sich Stewis Media auf die Erstellung von Originalinhalten in all ihren bevorzugten Medien. Im Jahr 2018 bauten sie ein Podcast-Studio auf, um mehr Zeit für die Produktion von audio-basierten Projekten zu haben, und schufen dabei zusammen mit unseren Partnern bei einem lokalen Magazin den beliebten progressiven Rock-Podcast “The Progcast” mit bereits über 60 veröffentlichten Episoden. Gleichzeitig hat das Team zwei dokumentarische Videoprojekte produziert, gedreht und geschnitten, die Ende 2020 veröffentlicht werden sollen.

Schau unseren Originalinhalt auf vimeo an

Stewis Media is:

Janine Stengel-Lewis erlangte ihren Bachelor-Abschluss in Visuellem Journalismus am Brooks Institute in Santa Barbara, Kalifornien. Nach ihrer Rückkehr nach München setzte Janine Stengel-Lewis ihr Studium in Buchhaltung und Projektmanagement fort. In den letzten 7 Jahren war sie als Produzentin und die Schaffung gemischter Medieninhalte bei gleichzeitigem Aufbau der Finanzstruktur von Stewis Media. Im Jahr 2015 war sie Mitproduzentin des Kurzdokumentarfilms "terra arMEnia", der auf Filmfestivals gezeigt wurde. in ganz Nordamerika, die der kleinen Partnerschaft ihre erste Durchbruch.

Blake Lewis hat einen Bachelor-Abschluss in Visuellem Journalismus vom Brooks Institute, wo er seine ersten Erfahrungen in der Fernsehbranche in Los Angeles sammelte, bevor er 2010 nach München zog. In den letzten 7 Jahren hat er Dokumentarfilme, Webserien und kommerzielle Videos produziert und Regie geführt. Im Jahr 2015 stellte Lewis seinen Kurzdokumentarfilm "terra arMEnia" fertig, der auf Filmfestivals in den USA und Kanada gezeigt wurde. Zurzeit arbeitet Blake an einer Dokumentarfilmreihe und Podcasts, die Geschichten zeigen, die die USA und Deutschland auf überraschende Weise miteinander verbinden.

Nachdem er seinen Bachelor-Abschluss in Regie und Kinematographie an der School of Visual Arts in N.Y.C., Randy M. Salo führte Regie bei seinem ersten Dokumentarfilm in Spielfilmlänge, "Die Drachen von Jim Green", die auf dem Filmfestival von Sarasota uraufgeführt wurde im Jahr 2012 und gewann den Publikumspreis beim Indie Grits Festival. Seit dem Umzug 2011 nach München, Deutschland, arbeitet Salo als freiberuflicher Content-Produzent und hat führte Regie und produzierte mehr als 100 kurze Dokumentarfilme, Musikvideos und andere Formate. Derzeit führt er Regie bei sein zweiter Dokumentarfilm in Spielfilmlänge, "Howl of the underdogs".

Stewis Media is:

Janine Stengel-Lewis erlangte ihren Bachelor-Abschluss in Visuellem Journalismus am Brooks Institute in Santa Barbara, Kalifornien. Nach ihrer Rückkehr nach München setzte Janine Stengel-Lewis ihr Studium in Buchhaltung und Projektmanagement fort. In den letzten 7 Jahren war sie als Produzentin und die Schaffung gemischter Medieninhalte bei gleichzeitigem Aufbau der Finanzstruktur von Stewis Media. Im Jahr 2015 war sie Mitproduzentin des Kurzdokumentarfilms "terra arMEnia", der auf Filmfestivals gezeigt wurde. in ganz Nordamerika, die der kleinen Partnerschaft ihre erste Durchbruch.

Blake Lewis hat einen Bachelor-Abschluss in Visuellem Journalismus vom Brooks Institute, wo er seine ersten Erfahrungen in der Fernsehbranche in Los Angeles sammelte, bevor er 2010 nach München zog. In den letzten 7 Jahren hat er Dokumentarfilme, Webserien und kommerzielle Videos produziert und Regie geführt. Im Jahr 2015 stellte Lewis seinen Kurzdokumentarfilm "terra arMEnia" fertig, der auf Filmfestivals in den USA und Kanada gezeigt wurde. Zurzeit arbeitet Blake an einer Dokumentarfilmreihe und Podcasts, die Geschichten zeigen, die die USA und Deutschland auf überraschende Weise miteinander verbinden.

Nachdem er seinen Bachelor-Abschluss in Regie und Kinematographie an der School of Visual Arts in N.Y.C., Randy M. Salo führte Regie bei seinem ersten Dokumentarfilm in Spielfilmlänge, "Die Drachen von Jim Green", die auf dem Filmfestival von Sarasota uraufgeführt wurde im Jahr 2012 und gewann den Publikumspreis beim Indie Grits Festival. Seit dem Umzug 2011 nach München, Deutschland, arbeitet Salo als freiberuflicher Content-Produzent und hat führte Regie und produzierte mehr als 100 kurze Dokumentarfilme, Musikvideos und andere Formate. Derzeit führt er Regie bei sein zweiter Dokumentarfilm in Spielfilmlänge, "Howl of the underdogs".